Unternehmenregion - Logo
 

Willkommen im Innovationsforum Mikro-Nano-Integration

Das Innovationsforum "Mikro-Nano-Integration" will es kleinen und mittleren Unternehmen der Region ermöglichen, Nanotechnologie schnell und effektiv in Mikrosystemen zu integrieren. Das Innovationsforum ist ein Projekt des IMN MacroNano® der Technischen Universität Ilmenau mit den Partnern LEG Thüringen, den Industrieclustern ELMUG eG und MNT e.V. und weiteren Firmen aus der Industrie. Die Koordinierung wird durchgeführt von Dipl.-Ing. Ilona Hirt.

Am 29. und 30. November kommen die Vertreter aller verschiedenen Interessengruppen zusammen, um in einer zweitägigen Konferenz die Chancen und Möglichkeiten von Kooperationen auszuloten.

Mikrosysteme, also Systeme mit Abmessungen wesentlich kleiner als ein Millimeter, sind längst alltäglich ? im Auto, in Computern und in zahllosen weiteren Anwendungen des täglichen Lebens. Die Integration von Nanostrukturen, also von Bauteilen kleiner als 100 nm (das ist ein 10.000stel Millimeter), in solchen Mikrosystemen wird in Zukunft aber ein noch viel größeres Marktpotenzial bedeuten.

Derzeit ist jedoch beispielsweise die Herstellung von Nanostrukturen in Speicherchips weltweit nur wenigen großen Unternehmen vorbehalten. Zahlreiche andere Anwendungen von Nanostrukturen in Mikrosystemen könnten auch von kleinen und mittleren Unternehmen entwickelt oder hergestellt werden. Viele Firmen denken aber, dass die Nutzung immer kleinerer Strukturen mit hohen Kosten verbunden sei.

Um zu zeigen, dass dies nicht so sein muss, will das Innovationsforum die möglichen Anwender von Nanostrukturen mit den Forschern auf dem Gebiet der Nanointegration und den Herstellern von Mikrosystemen zusammenbringen. Eingebunden werden auch sogenannte Foundries, also Technologieanbieter, die Nanostrukturen als Dienstleistung herstellen können, und auch Unternehmen, die Anlagentechnik für die Mikro-Nano-Integration bereit stellen können. Bereits heute ist Thüringen eine der führenden Regionen in der Mikro- und Nanosystemtechnik in Deutschland ? sowohl, was das Verhältnis Zahl der Unternehmen und der Arbeitnehmer zur Größe Thüringens betrifft, als auch absolut betrachtet.

Der Direktor des IMN MacroNano®, Prof. Martin Hoffmann, ist sicher, dass der innovativen Integration von Nanotechnologie in Mikrosysteme die Zukunft gehört: "Nur so können bestimmte nützliche Effekte von Nanostrukturen, die bisher nur im Labormaßstab nachgewiesen wurden, zum Nutzen der Bevölkerung in zahllosen Produkte umgesetzt werden - und das von kleinen und mittleren Betrieben."

 

Ihr Ansprechpartner

Prof. Martin Hoffmann

Institut für Mikro- und Nanotechnologien

MacroNano® der TU Ilmenau

Telefon +49 3677 69-1860
Telefax +49 3677 69-1840